Umbrien - Heilige und steinerne Monumente

Umbrien, Italiens Mitte

Assisi

Franz von Assisi und Benedikt von Norcia sind nahezu jedem ein Begriff, ihre Geburtsregion schon weniger. Dabei ist Umbrien nicht nur eine Region der Ordensgründer und Heiligen, sondern eine anmutige Landschaft, die mit bezaubernden Orten und hervorragender Küche glänzt. Dieses Gebiet, angrenzend an die Marken, an die Toskana und an Latium bietet den Besuchern einen abwechslungsreichen Urlaub, sofern er nicht unbedingt das Meer sehen will. Das ist nämlich das Einzige, was Umbrien nicht hat. Dafür aber mit dem Trasimenosee eine wunderbare Oase, unweit von Perugia, der quirligen jungen Stadt mit der langen Geschichte. Wen wundert es, denn Perugia beheimatet die Ausländeruniversität.

 

Überhaupt, die umbrischen Städte lohnen jederzeit. Die wichtigsten sind Spoleto, Norcia, Assisi, Orvieto, Gubbio und natürlich Perugia. Aber sehr viele kleine Orte sind nicht minder empfehlenswert - aus mannigfachen Gründen ausser ihrer Schönheit.
Wir möchten Ihnen bei unseren Reisen die erstaunliche Vielfalt dieser grünen Region zeigen und dabei natürlich nicht das unbekannte Umbrien vergessen, die exzellente Küche und noch so manche unerwartete Überraschung.
Lesen Sie dazu unsere Reiseprogramme für 2017/2018
- Auf den Spuren von San Franziskus
- Unbekanntes Umbrien

 

Perugia