Wo man noch weiß, was Weihnachten ist

22.12. Beginn einer besonderen Weihnachtsreise
Sie kommen am Nachmittag im „Land der Harmonie“, der mittelitalienischen Marche in Cupra Marittima an. Nach dem Check-in und einem Stärkungs- Imbiss machen Sie einen kleinen Ausflug in die weihnachtlich geschmückte Umgebung. Es ist sicherlich eine neue Erfahrung das winterliche Kleid einer Küstenstadt zu erleben. Das landestypische Verwöhn-Abendessen mit feinen Tropfen der Marche nehmen Sie in einem Restaurant ein.

23.12.: Weihnachten steht vor der Tür
Am Morgen fahren Sie nach Ascoli Piceno. Nicht nur, dass gesagt wird, es wäre die schönste aller marchigianischen Städte, es gibt die bunten weihnachtlichen Märkte auf den herrlichen Plätzen und so viel mehr zu bewundern. Die weihnachtlichen Köstlichkeiten verwöhnen den Gaumen im Café Meletti, einem der zehn schönsten Jugendstil-Kaffeehäuser Italiens. Die ganze Stadt wird überstrahlt von den Lichterketten und man versteht, warum die Ascolaner ihre Piazza del Popolo als „Wohnzimmer der Stadt“ bezeichnen. Zum Mittagessen werden Sie in einem kleinen, traditionellen Restaurant die kulinarischen Leckerbissen genießen, die man nur in dieser Zeit bekommt. Am Nachmittag geht es zu dem kleinen Städtchen Castel Trosino, einer Langobardenstadt, die irgendwo in einer vergangenen Zeit stehengeblieben ist. Danach kehren Sie ins B & B oder in das Privathaus zurück. Abendessen in einem Restaurant.

24.12.: Vorgefühl
Eigentlich beginnt das Weihnachtsfest in Italien erst richtig am 25. Dezember. Das gibt Gelegenheit am heutigen Tag noch eine andere Stadt im Weihnachtsglanz kennen zu lernen: Fermo. Eine Stadt mit ebenso langer Geschichte wie Ascoli Piceno, ebenso interessant und mit den römischen Zisternen, der Pinakothek mit dem Weltkugelsaal und dem Dom, der alles überragt - ein sicherlich schönes Erlebnis. Ein kleines kulinarisches Mittagessen nehmen Sie in einem Traditionsrestaurant ein. Einen Abstecher nach Ripatransone jedoch sollte man nicht versäumen bevor Sie in Ihre Unterbringung zurückkehren. Eine Freilichtkrippe mit lebensgroßen Figuren schmückt die Piazza und festliches Gefühl macht sich breit. Die Lichter der Girlanden und Weihnachtsbäume leuchten und überall ertönt es „Buon Natale“ oder „Buone Feste“, das sich die Menschen auf der Straße zurufen. In familiären Kreis werden Sie dann das Abendmenü einnehmen, ganz traditionell mit Christbaum. Keine Bange, es wird Deutsch gesprochen. Wer möchte kann dann eine Christmette um Mitternacht besuchen.

25.12. Endlich Weihnachten
Den Tag sollen Sie in Ruhe genießen können und so werden Sie am Vormittag Gelegenheit haben, eine wunderschöne Krippe oder überhaupt dieses Kleinod Marano über dem Meer von Cupra Marittima zu erkunden. Wer die Weihnachtsmesse nicht versäumen möchte, kann daran gerne teilnehmen. Nicht zu vergessen ein Erleben, wie wir es schon lange nicht mehr kennen, den Stillstand der Zeit. Zum Weihnachtsmenü finden Sie sich im Privathaus ein, wo alles nach Weihnachten duftet um sich verwöhnen zu lassen mit typischen Gerichten, die bevorzugt Bestandteil des Festessens bilden.
Nach dem opulenten Mahl können Sie sich ausruhen oder mit uns einen kleinen Ausflug nach San Benedetto del Tronto machen, wo Sie entlang der sogenannten Palmenriviera einen Spaziergang unternehmen können – eben Weihnachten unter Palmen! Am Abend wird es mit netten Gästen bei einem schönen, jedoch kleinerem Menü sicherlich ein gelungenes Fest.

26.12.: Die Schönheit des Reiches der Sibilla
Dieser Tag wird einer der Höhepunkte Ihrer Reise sein, denn heute geht es in die Sibillinischen Berge, das Gebirge, das die malerische Kulisse des südlichen Teils der Marche bildet. Es wäre mühselig, die Schönheit eines Wintervormittags in diesem Gebiet beschreiben zu wollen, daher erleben und urteilen Sie selbst. Nun darf natürlich auch ein besonderes Mittagessen nicht fehlen. Lassen Sie sich überraschen von den Genüssen des Gebirges! Die Weiterfahrt führt über Comunanza, wo Sie am späten Nachmittag eine lebende Krippe besuchen werden! Dabei handelt es sich keineswegs um Personen, die in einer Kirche die Geburt Christi darstellen, sondern um einen ganzen Ort, der in diese Zeit zurückversetzt wird und mit mehr als 200 Teilnehmern das Leben zur Zeit der Geburt Christi darstellt! Nach diesem sicher eindrucksvollen Besuch genießen Sie ein Abendessen dort und kehren danach in Ihre Unterbringung zurück.

27.12. Abstecher nach Umbrien - Weihnachtsbaum alla grande
Am späten Morgen fahren Sie nach Gubbio. Nicht nur, dass gesagt wird, es wäre die typischste aller umbrischen Städte, es gibt noch eine Besonderheit: den größten Weihnachtsbaum der Welt. Die ganze Stadt wird überstrahlt von dem aus Lichterketten geschaffenen Weihnachtsbaum, der den ganzen Hausberg von Gubbio bedeckt. Natürlich lernen Sie darüber hinaus noch mehr von Gubbio kennen, wie die Kirche San Francesco, den größten freischwebenden Platz von ganz Italien, die wunderschönen Gässchen, die mit lebensgroßen Figuren aus der Zeit von Christi Geburt geschmückt sind…
es mangelt nicht an wunderbaren Impressionen. Zum Mittagessen werden Sie zwischendurch verwöhnt mit kulinarischen Genüssen. Am frühen Abend kehren Sie nach Cupra Marittima zurück um bei einem gemütlichen Abendmenü das Gesehene Revue passieren zu lassen.

28.12. Zeit für Entspannung
Nach den facettenreichen Tagen ist es Zeit für ein wenig Beschaulichkeit. Heute können Sie in Offida, einem der schönsten kleinen Orte der Marken, einen Stadtrundgang unternehmen und dabei eine unglaubliche Kirche kennenlernen, mit einer imposanten Geschichte noch dazu, S. Maria della Rocca. Das Abschiedsmenü nehmen Sie dann gemeinsam am Abend ein.

29.12. Abschied von Le Marche
Nach dem Frühstück werden Sie das Land der Harmonie verlassen um nach Deutschland zurück zu kehren. Wir hoffen, Sie hatten unterhaltsame und interessante Tage in den Marche! Gelegenheit die Reise zu verlängern. Im Fall eines Rückflugs am Nachmittag gibt es noch die Gelegenheit einen Besuch von Loreto zu unternehmen.
©ulla kastner

Min. 2, max. 8 Teilnehmer

Leistungen:
7 x Ü/F im B&B oder im Privathaus in Cupra Marittima, im antiken Teil Marano
zu den Abendessen sind jeweils Wasser und Espresso enthalten
7 x Abendessen, davon 2 x im Privathaus
1 x Weihnachtsmenü inkl. Wein, Wasser, Aperitif, Digestif, Espresso zum Menü,
4 x kleine Mittagessen mit lokalen Spezialitäten
Alle Stadtführungen
Alle Transfers vor Ort
Ständige deutsche Reiseleitung

Nicht enthalten:
Alle nicht aufgeführten Mahlzeiten und Getränke
Anreise
Alle persönlichen Ausgaben
Eintritte

Reisedaten:
22. bis 29. Dez. 2019

Preis pro Person im DZ: € 1.420,00 ab 2 Personen
Preis pro Person im DZ: € 1.195,00 ab 4 Personen
Preis pro Person im DZ: € 1.090,00 bei 8 Personen
kein EZ-Aufschlag

 

Santa Maria a Pie di Chienti bei Nacht