Geschichte live erleben

1.Tag: Anreise - die Castelli Romani
Abholung am Flughafen in Rom Fiumicino. Fahrt zum Hotel über dem Albaner See, Hotel Castelvecchio in Castel Gandolfo. Je nach Ankunftszeit können wir noch eine kleine Stadtbesichtigung unternehmen. Das Abendessen nehmen Sie im Hotel- Restaurant mit Spezialitäten der Region Lazio ein.

2. Tag: Roma Eterna
Der Vormittag ist Ostia Antica gewidmet, der einstigen großartigen Hafenstadt, die ca. 400 v.Chr. entstand, deren Ursprünge aber immer noch nicht geklärt sind. Hier ist noch heute das damalige römische Leben gut nachvollziehbar und wohl kein Besucher bleibt unberührt von den Monumentalbauten. Danach haben Sie Zeit zur Entspannung bei einem kleinen Mittagessen. Am Nachmittag werden Sie dann nach Albano zurückkehren, wo wir Sie mit einigen sehr unerwarteten Monumenten bekannt machen möchten, die sich dem normalen Touristen nie zeigen. Sie dürfen gespannt sein! Nach diesem Tag mit vielen neuen Impressionen kehren Sie ins Hotel zurück. Am Abend erwartet Sie ein Highlight hinsichtlich des Abendessens – mehr sei dazu nicht verraten!

3. Tag: Wo das Unerwartete Sie erwartet
In der Pontinischen Ebene, nahe der Appia, erwartet Sie heute ein ganz besonderer Park. Sie werden den Zaubergarten von Ninfa betreten. Tausende von verschiedenen Pflanzen wachsen hier zwischen den Ruinen der jahrhundertealten Bauten der Familie Gaetani und vermitteln den Eindruck einer unendlichen Ruhe. Das Zusammenspiel der Farben und Düfte bietet eine wahre Oase für die Sinne. Nach der Besichtigung folgen wir einer sich windenden Straße hinauf nach Sermoneta mit einem der wenigen vollkommen intakt gebliebenen Castelli des Mittelalters. Hier werden Sie zum Mittagessen mit einer besonderen Spezialität in einem speziellen Lokal bekannt gemacht!
Nach einem kleinen Spaziergang durch dieses zauberhafte Städtchen möchten wir Ihnen einen Ort in nächster Nähe vorstellen, der sehr ausgefallen ist: Norma. Hoch über den Pontinischen Sümpfen gelegen finden Sie hier die ursprüngliche Stadt, die Norba hieß und weit vor den Römern schon existierte. Sie werden einen kleinen Ausflug durch die Reste der antiken Stadt der Volsker unternehmen, die bereits rund 500 Jahre v. Chr. latinische Kolonie wurde. Dieses Ausgrabungsgebiet ist nahezu unbekannt und wird den Besucher in Staunen versetzen, ebenso wie seine Geschichte. Abendessen in einem renommierten Restaurant.

4. Tag: Wunderwerke der Menschen und der Natur
Den Tag beginnt die Weiterfahrt nach Terracina, wo Sie Ihr nächstes Hotel beziehen werden (4*-Hotel Mediterraneo, 100 m vom Meer) und auf der Fahrt der Appia Antica in (leider) neuem Gewand folgen. Anxur – diesen Namen gaben die Volsker der Stadt Terracina bereits 500 v.Chr. Sie bildete einen wichtigen Verkehrsknotenpunkt und trennte die Pontinische Ebene von derjenigen von Fondi durch das Gebirge der Monti Ausoni. Diese reichen hier bis an die Küste und geben der Stadt eine phantastische Kulisse. Auf dem Terracina beherrschenden Berg des Monte S. Angelo beginnt am Nachmittag unsere Besichtigung. Hier befindet sich das Heiligtum des Jupiter Anxur, ein gewaltiges Bauwerk mit wundervollem Blick über die Stadt, die an der ursprünglichen Appia Antica lag und über diesen Berg führte. Nach der Besichtigung geht es hinab in das antike Viertel von Terracina. Die Fülle der Kulturgüter ist überwältigend, beginnend im Dom mit seinen kosmatischen Kunstwerken, den Resten der Appia Antica, die hier noch erhalten über die Piazza verläuft, den Tempelresten und dem römischen Theater. Abendessen im Restaurant am Abend.

5. Tag: Aha-Erlebnisse!
Am Morgen fahren Sie nach Sperlonga. Nicht weit von dem kleinen Küstenstädtchen befinden sich die Reste einer der beeindruckendsten Villen der Römerzeit: die Villa des Tiberius und die dazugehörige Grotte. Im Museum finden sich die gigantischen Fundstücke der Skulpturen, die die Grotte schmückten. Dazu entsprechende Nachbildungen, die uns eine klare Vorstellung der vollständigen Marmorskulpturen liefern. Das Mittagessen haben Sie zur freien Auswahl (kann jedoch auch organisiert werden). Nach einem kleinen Aufenthalt in diesem malerischen Küstenort mit seinem wunderbaren mittelalterlichen Ortskern führt uns die Appia Antica hinauf nach Itri und Fondi. Die Landschaft verblüfft, karge Abhänge der Monti Aurunci, die an die Monti Ausoni angrenzen, Terrassen, geschaffen für die Olivenbäume, ein paar Schafe hie und da - ein anderes Italien! In der Einsamkeit dieser Berge treffen Sie auf ein ca. 2,5 km langes Originalstück der Via Appia. Sie werden auf diesem Stück den ausgefahrenen Radspuren den hier entlang ziehenden Römern folgen und unschwer Jahrtausende zurückversetzt werden. (Wanderung über diese Strecke ohne große Anstrengungen aber mit viel Erlebnis). Über eine eindrucksvolle Landschaft, die wohl jedem im Gedächtnis bleibt, geht es zurück nach Terracina, jedoch nicht ohne einen kleinen Aufenthalt in Fondi mit seinem Castello dei Gaetani und einer gemütlichen Pause für Espresso oder einem Stadtbummel. Abendessen mit Spezialitäten der Region im Restaurant.

6. Tag: 150 Bogen und römisches Theater
150 Bogen eines Aquädukts künden die Nähe von Minturno an diesem Morgen an. Leider nicht konserviert, aber dennoch nicht minder beeindruckend. Weitaus besser erhalten stellt sich Ihnen im Archäologischen Park ein römisches Theater und viele Reste der ursprünglichen Stadt dar. Sie und ein Abschnitt der Appia Antica erzählen vom damaligen Leben, bevor Sie in unsere heutige Zeit zurückkehren und in der Nähe mit regionalen Spezialitäten in einem rustikalen Lokal verwöhnt werden. Sie kehren dann nach Terracina zurück, wo Ihnen freie Zeit bleibt, noch in den vielen Geschäften zu stöbern oder einfach süßes Nichtstun zu genießen. Das Abschiedsabendessen nehmen Sie im Restaurant ein.

7. Tag: Ciao Appia Antica
Sie nehmen heute Abschied von einem Teil Italiens, der trotz großer Geschichte bis heute im Vorborgenen geblieben ist. Je nach Abflugzeit Transfer nach Rom zum Flughafen. Möglichkeit zur Verlängerung des Aufenthalts in Rom. © ulla kastner

Min. 6, max. 15 Teilnehmer

Reisedaten:
11. bis 17. Juni 2019
08. bis 14. Oktober 2019

Leistungen:

3 x Ü/F im 4*-Hotel in Castel Gandolfo
1 x Abendessen im Hotel
2 x Abendessen in speziellen Restaurants
3 x Ü/F im 4*-Hotel in Terracina am Meer
3 x Abendessen in Restaurants
3 x Mittagessen
Eintritt in Ninfa mit Führung
Alle Ausflüge geführt
Ständige deutsche Reiseleitung
Alle Transfers vor Ort ab/bis Rom Fiumicino

Nicht enthalten:
Anreise mit Flug nach Rom
Rücktrittskostenversicherung
Getränke und Trinkgelder
Eintritte mit Ausnahme von Ninfa

Preis pro Person im DZ: € 1.445,00 ab 6 Personen
Zuschlag für DZ als EZ: + € 150,00